Aktuelle Angebote : Lieblingsbücher

Mariana Leky, Kummer aller Art

Alle wirken innerlich blitzblank, nur in unserem Inneren sieht es aus wie bei Hempels unterm Sofa«, denkt sich Kioskbesitzer Armin, als er vergeblich versucht, erfolgreich zu meditieren. Und auch im Inneren der anderen Figuren dieser literarischen Kolumnen herrscht Unordnung: Frau Wiese kann nicht mehr schlafen, Herr Pohl ist nachhaltig verzagt, Lisa hat ihren ersten Liebeskummer, Vadims Hände zittern, Frau Schwerter muss ganz dringend entspannen, ein trauriger Patient hat seine Herde verloren, und Psychoanalytiker Ulrich legt sich mit der Vergänglichkeit an. Kummer aller Art plagt die Menschen, die sich, mal besser, mal schlechter, durch den Alltag manövrieren. Aber der Kummer vereint sie auch, etwa, wenn auf Spaziergängen Probleme zwar nicht gelöst werden, aber zumindest mal an die Luft und ans Licht kommen. Klug, humorvoll und mit großem Sinn für Feinheiten und Absurditäten porträtiert Mariana Leky Lebenslagen von Menschen, denen es nicht an Zutraulichkeit mangelt, wohl aber am Mut zur Erkenntnis, dass man dem Leben nicht dauerhaft ausweichen kann.

Wir finden: Mariana Leky ist eine Meisterin der Versöhnlichkeit. In jeder Geschichte, in jedem Charakter in ihren Erzählungen findet man, egal welcher Kummer plagt, einen Funken Hoffnung. Leky lesen macht das Leben schön!

Dumont
22,00€
978-3-8321-8216-8

Castle Freeman, Treue Seele

Connie Bennett macht sich nicht viel aus dem zugezogenen Eigenbrötler Port Conway. Dass ihr Mann Cliff ausgerechnet mit ihm befreundet sein muss – sei’s drum. Doch als ihre verboten schöne Halbschwester Lucy zu ihr und Cliff zieht und dem ganzen County – einschließlich Port – den Kopf verdreht, gerät so einiges aus den Fugen. Denn Lucy lässt sich nicht reinreden, schon gar nicht bei den Männern. Mit gewohnter Lakonie und einer großen Portion Ironie erzählt Castle Freeman von einer Hochzeit mit Hindernissen im hinterwäldlerischen Vermont. Bis zum Altar ist es weit und Sheriff Wing muss mehr als einmal die Ordnung wiederherstellen – auf seine Art natürlich.

Wir finden: Freemans Figuren sind alle Unikate und deren Dialoge haben etwas szenisches, dass man sich wie in einem verrückt lustigen Film vorkommt. Man muss ihn einfach lesen.

Hanser
23,00€
978-3-446-27753-3

Markus Orths, Picknick im Dunkeln

Treffen sich Stan Laurel und Thomas von Aquin im Dunkeln …

Eine unglaubliche, unerhörte Begegnung, die den Bogen spannt über siebenhundert Jahre Weltgeschichte: Zwei Männer treffen sich in vollkommener Finsternis. Sie wollen ans Licht, unbedingt. Sie tasten sich voran, führen irrwitzige Gespräche und teilen die Erinnerungen an zwei haarsträubend unterschiedliche Leben. Die Männer? Stan Laurel und Thomas von Aquin. Der begnadete Komiker trifft auf den großen Denker des Mittelalters. Warum hier? Warum jetzt? Warum gerade sie beide? Genau dies müssen sie herausfinden, um endlich ans Licht zu gelangen. „Picknick im Dunkeln“ ist eine aufregende philosophische Reise, eine urkomische und todernste Geschichte über die großen Fragen des Lebens.

Wir finden: Das Gedankenexperiment, das Orths entspannt, kommt mit sehr wenig aus und genau das lässt einen tief eintauchen. Ein ganz anderes und doch schwer aus der Hand zu legendes Lesevergnügen!

btb
12,00€
978-3-442-77118-9

Sean Carroll, Was ist die Welt und wenn ja, wie viele

»Eine packende Tour durch den vielleicht größten intellektuellen Erfolg der Menschheit – die Quantenmechanik. Meisterhaft kühn und klar enträtselt Sean Carroll die bizarre Welt der Quanten und enthüllt eine seltsame Wirklichkeit, die uns vollkommen erstaunt.« Brian Greene
Unser Alltag ist ohne die Quantenphysik gar nicht mehr denkbar: Elektronik, Digitaltechnologien, Laser, Mobiltelefon, Satelliten, Fernseher, Radio, Nukleartechnik, die moderne Chemie, medizinische Diagnostik – sie alle beruhen auf der Quantentheorie.
Höchste Zeit zu versuchen, der besten Theorie unserer physikalischen Wirklichkeit näherzukommen und sie zu verstehen. Wie man sie für interessierte Laien veranschaulichen und erklären kann, das gelingt dem Bestsellerautor Sean Carroll mit seiner Version der Viele-Welten-These auf unnachahmliche und beeindruckende Weise.

Wir finden: Sean Carroll schafft es auf meisterhafte Weise, ein fast unverständliches Thema interessant und verknüpfend zu vermitteln. Seine Stärke ist, dass er findet, dass die Physik schon immer die Philosophie brauchte, um neue Wege gehen zu können. Und so wandelt er durch Ideen und Theorien immer mit der Physik im Gepäck. Ein Abenteuer für den Intellekt!

Klett-Cotta
25,00€
978-3-608-98376-0

Tina Oziewicz, Vertrauen und Mut kennen sich gut

Klein, pummelig, flauschig, langohrig, mit Augen wie Perlen: Was sind denn das für Kreaturen? Unsere Gefühle machen manchmal komische Sachen, aber wenn man genauer hinschaut, erklärt sich einem vieles: Die Geduld kocht Marmelade ein, die Neugier spricht mit der Angst unter dem Kleiderschrank, die Sturheit bleibt irgendwo stecken, die Dankbarkeit geht mit einer Tasse heißem Kakao durch die Korridore der Erinnerung und Bosheit braut mal wieder einen giftigen Trank. In diesem bezaubernden Bilderbuch lernen Kinder ihre Gefühle auf eine ganz einzigartige und zugängliche Weise kennen und lernen sie dadurch besser zu verstehen.

Wir finden: Nach dem zauberhaften ersten Buch von Tina Oziewicz, in dem sie mit wenig Text und wunderbar zutreffenden Zeichnungen auskommt um Gefühle bildhaft zu veranschaulichen, ist der Folgeband die perfekte Erweiterung. Hier verwebt sie auf liebevolle und gar anrührende Weise Bild und Text und lässt die Gefühle und ihre Verbindungen untereinander aus ihren Geschichten sprechen. Man möchte es immer wieder lesen.

Knesebeck
18,00€
978-3-95728-752-6

José Luis González Macías, Kleiner Atlas der Leuchttürme am Ende der Welt

Licht und Dunkelheit, Wind und Wasser, Einsamkeit und Hoffnung verbinden wir mit Leuchttürmen, aber auch beeindruckende Menschen, die das Feuer bewachen. Deren Geschichten erzählt dieses Buch, durch das sich wie ein Leuchtfeuer die Faszination für einen ungewöhnlichen, im Verschwinden begriffenen Arbeits- und Lebensraum zieht: von einem Leuchtturmwärter, der allmählich sein Augenlicht verliert und trotzdem seine Stellung hält, von einem Leuchtturm auf einer wandernden Insel, der irgendwann außer Sichtweite des Meeres steht, vom Klappern einer Schreibmaschine, das man nach dem Tod des Leuchtturmwärters nachts noch zu hören glaubt, oder einem zwölfjährigen Mädchen, das zum rettenden Engel unzähliger Schiffbrüchiger wird. In verblüffenden Anekdoten, wunderschönen Illustrationen und feinen Grafiken setzt José Luis González Macías 34 Leuchttürmen an den entlegensten Orten ein Denkmal und nimmt uns mit auf eine Reise rund um die Welt.

Wir finden: Die Gestaltung, die Zeichnungen, die Papierqualität und die Auswahl der Geschichten entführt einen augenblicklich an alle Ecken der Welt. Perfekt um von zu Hause zu verreisen.

Mare
36,00€
978-3-86648-693-5

Hervé Le Tellier, Die Anomalie

Der spektakuläre Bestseller aus Frankreich: eine brillante Mischung aus Thriller, Komödie und großer Literatur. Im März 2021 fliegt eine Boeing 787 auf dem Weg von Paris nach New York durch einen elektromagnetischen Wirbelsturm. Die Turbulenzen sind heftig, doch die Landung glückt. Allerdings: Im Juni landet dieselbe Boeing mit denselben Passagieren ein zweites Mal. Im Flieger sitzen der Architekt André und seine Geliebte Lucie, der Auftragskiller Blake, der nigerianische Afro-Pop-Sänger Slimboy, der französische Schriftsteller Victor Miesel, eine amerikanische Schauspielerin. Sie alle führen auf unterschiedliche Weise ein Doppelleben. Und nun gibt es sie tatsächlich doppelt – sie sind mit sich selbst konfrontiert, in der Anomalie einer verrückt gewordenen Welt.

Wir finden: Dieses Buch ist eine Wucht! Undenkbar erscheint das Gedankenexperiment, mit dem der Autor uns auf diese spannende Reise mitnimmt. Und doch wird es immer wahrscheinlicher, dass das Unmögliche passieren könnte. Dieses Buch ist witzig, intelligent, spannend und stellt soviele Fragen, dass es eine geistige Wonne ist, darin zu lesen. Sehr schwer aus der Hand zu legen.

Rowohlt
13,00€
978-3-499-00697-5

Leuchtturm – Notizbücher

Die Notizbücher von Leuchtturm sind nicht nur schön anzusehen! Obwohl bei der Farbauswahl es einem wirklich schwierig fällt, auszusuchen was man am Besten findet. Aber auch das Schreibgefühl ist ganz besonders. Und für die Pragmatiker unter uns sind die Notizbücher mit Seitenzahlen und einem Inhaltsverzeichnis versehen. Perfekt für alles, was man schreiben will!

Wir finden: Man kann gar nicht so viele Tagebücher, Notizsammlungen und so weiter, führen, wie diese tollen Einschreibbücher dazu einladen.

Leuchtturm1917