Posts By: Anna

Gerhard Drexel, Berlin mit dem 100er-Bus entdecken

Die Buslinie 100 ist bekannt als individuelle Alternative zur organisierten Stadtrundfahrt. Zwischen Bahnhof Zoo und Alexanderplatz passiert der 100er viele der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Berlins. Am reizvollsten ist es, an den Haltestellen die jeweilige Umgebung zu Fuß zu erkunden. Mit einem Tagesticket wird der 100er zum Hop-on-hop-off-Bus.Gerhard Drexel vermittelt in seinem Buch Haltestelle für Haltestelle die wichtigsten Fakten zu bekannten und weniger bekannten Sehenswürdigkeiten, Museen, Denkmälern, Cafés und Parks links und rechts der Strecke. Eine solche Stadterkundung mit dem 100erBus bietet für Besucher:innen und Einheimische viele Überraschungen.

BeBra Verlag
15,00€
978-3-8148-0294-7

Harald Neckelmann, Berlin mit der U2 entdecken

Kaum eine U-Bahn-Linie bietet so viel Berlin wie die U2. Sie führt auf knapp 21 Kilometern Länge durch die Stadt: von Pankow über Prenzlauer Berg und Mitte bis nach Charlottenburg. Tausende Menschen nutzen sie täglich, doch die wenigsten wissen, wie es rund um die 29 Bahnhöfe aussieht und was sich dort erleben lässt.Harald Neckelmann lädt dazu ein, Berlin mit der U2 zu entdecken. Er ist an jeder Station ausgestiegen und verrät, welche Sehenswürdigkeiten, Museen, Denkmäler, Geschäfte, Cafés und Parks dort in unmittelbarer Nähe zu finden sind. Ausflüge mit der U-Bahn haben auch für Einheimische Überraschendes zu bieten.

BeBra Verlag
15,00€
978-3-8148-0293-0

Louise Fitzgerald/Kate Hindley, Die allerkürzeste Gutenachtgeschichte der Welt!

Alle mal herhören! Dies ist tatsächlich die allerkürzeste Gutenachtgeschichte der Welt. Nach diesem Einschlafritual werden Kinder binnen Sekunden eingeschlafen sein. Aber Halt! Bevor es mit dem Vorlesen dieses Einschlafbuches losgeht, gibt es noch einiges zu tun. Sind die Kissen aufgeschüttelt? Sind die Kuscheltiere nach Farben sortiert? Haben es alle gemütlich? Sich als Vorleser auf das Vorlesen einer Gutenachtgeschichte vorzubereiten ist wirklich eine wichtige Sache. Und diese urkomische und einfallsreiche Bilderbuchgeschichte für Kinder ab 3 Jahren lässt selbst die unruhigsten kleinen Zuhörer zur Ruhe kommen.

Einschlafrituale sind wichtig. Und diese Gutenachtgeschichte ist zum Mitmachen, Spaß haben … und besser einschlafen. Ein echtes Lieblingsbuch zur Guten Nacht!

Sauerländer
15,00€
978-3-7373-7246-6

Annelies Draws, Hilfe brauchen ist okay

Hilfe anzubieten und annehmen zu können, sind zwei ganz wichtige Fähigkeiten. Der kleine Braunbär zeigt dir, wie es geht!
Mit seinen Freund*innen erklärt der kleine Braunbär in bunten Alltagsszenen, wie wir uns gegenseitig unterstützen können. Denn Freund*innen sind füreinander da!

Zuckersüß Verlag
14,90€
978-3-949315-41-1

Karen Köhler, Himmelwärts

Ausgezeichnet mit dem LUCHS im Februar 2024: Abenteuer im Bauch und Vermissung im Herzen – eine ebenso leichtfüßige wie tiefgründige Geschichte von Karen Köhler, durchgehend farbig illustriert von Bea Davies

Eine einzigartige literarische Stimme, umwerfend komische Dialoge und zwei mitreißende Mädchen voller kluger Ideen – das erste Kinderbuch von Karen Köhler. In einer sternenklaren Sommernacht funken Toni und ihre beste Freundin YumYum mit ihrem selbst gebastelten kosmischen Radio in den Himmel, um Kontakt zu Tonis verstorbener Mutter aufzunehmen. Toni hat große Vermissung, und Weltall-Expertin YumYum hat Experimentierlust. Bestens ausgerüstet – vor allem mit Snacks – erleben die beiden eine Nacht voller Überraschungen. Denn statt der Mutter antwortet ihnen Astronautin Zanna von einer Raumstation. Mit ihr philosophieren sie über das Dasein und die Sehnsucht, aber vor allem über das großartige Leben auf dem Planeten Erde, das uns so viel Trost und Freude schenkt.

Hanser
978-3-446-27922-3
19,00€

Sin Blaché/Helen Macdonald, Prophet

Auf einem Feld im ländlichen England taucht ein amerikanisches Diner auf, hell erleuchtet, warm und einladend – aber ohne Strom oder Wasser, ohne Anschluss an die echte Welt. Kurz darauf wird in der Nähe eine Leiche gefunden. Noch ahnen die Geheimagenten Adam Rubenstein und Sunil Rao nicht, dass sie in die gefährlichste Mission ihres Lebens gestürzt werden. Denn in einer neuen, unheimlichen Realität wird vergangenes Glück zur größten Bedrohung.

Wir finden: Dieses Buch ist eine einzige Überraschung. Nicht nur kann man das Buch von der ersten Seite an nicht mehr aus der Hand legen, weil man unbedingt wissen muss, wie es weitergeht; es macht auch einfach unglaublich Spaß die Charaktere immer weiter zu entdecken. Den Autorinnen ist ein tolles, genresprengendes Buch gelungen, dass noch lange nachhallt.

Hanser
25,00€
978-3-446-27755-7

Christine Westermann, Die Familien der anderen

Bücher sind aus Christine Westermanns Leben nicht mehr wegzudenken, obwohl ihr Weg zu ihnen eher einem Hindernislauf glich. Mit wunderbarer Selbstironie, elegant und ehrlich erzählt sie, wie sie zu den Büchern (und Thomas Mann) fand – und begibt sich dabei auf eine fesselnde Zeitreise in ihre eigene Familiengeschichte.

An den »Zauberberg« von Thomas Mann hat sich Christine Westermann lange nicht herangewagt, obwohl er oben im Regal ihrer Eltern stand. Mit welchen Büchern ist sie aufgewachsen, welche sind bis heute mit ihrem Leben verknüpft? Warum hat das Lesen lange Zeit nur eine kleine Rolle in ihrem Leben gespielt? Wie kam sie dazu, Buchempfehlungen fürs Radio zu machen? Mit großer Verve schreibt Christine Westermannn über die Lust zu lesen und die damit eng verbundene Neugier auf das Leben der anderen. Mit diesem Buch taucht sie ein in die wechselvolle Geschichte ihrer Familie – und in die vielen Bücher, die sie geprägt haben.

KiWi
13,00€
978-3-462-00666-7

Veranstaltungshinweis 30.Mai 2024

Wir laden herzlich ein zu einem musikalisch flankierten Bildvortrag von und mit Dag Moskopp!

„Warum wurde die britische Krankenschwester Edith Cavell im zweiten Jahr des Ersten Weltkrieges in Brüssel erschossen?

Wann? Am 30.Mai 2024 um 18:00 Uhr.

Wo? In der Berliner Missionsbuchhandlung.

Um Anmeldung wird gebeten.

Schneeflocken sind die Schmetterlinge des Winters.

Mariana Leky, Kummer aller Art

Alle wirken innerlich blitzblank, nur in unserem Inneren sieht es aus wie bei Hempels unterm Sofa«, denkt sich Kioskbesitzer Armin, als er vergeblich versucht, erfolgreich zu meditieren. Und auch im Inneren der anderen Figuren dieser literarischen Kolumnen herrscht Unordnung: Frau Wiese kann nicht mehr schlafen, Herr Pohl ist nachhaltig verzagt, Lisa hat ihren ersten Liebeskummer, Vadims Hände zittern, Frau Schwerter muss ganz dringend entspannen, ein trauriger Patient hat seine Herde verloren, und Psychoanalytiker Ulrich legt sich mit der Vergänglichkeit an. Kummer aller Art plagt die Menschen, die sich, mal besser, mal schlechter, durch den Alltag manövrieren. Aber der Kummer vereint sie auch, etwa, wenn auf Spaziergängen Probleme zwar nicht gelöst werden, aber zumindest mal an die Luft und ans Licht kommen. Klug, humorvoll und mit großem Sinn für Feinheiten und Absurditäten porträtiert Mariana Leky Lebenslagen von Menschen, denen es nicht an Zutraulichkeit mangelt, wohl aber am Mut zur Erkenntnis, dass man dem Leben nicht dauerhaft ausweichen kann.

Wir finden: Mariana Leky ist eine Meisterin der Versöhnlichkeit. In jeder Geschichte, in jedem Charakter in ihren Erzählungen findet man, egal welcher Kummer plagt, einen Funken Hoffnung. Leky lesen macht das Leben schön!

Dumont
13,00€
978-3-8321-6723-3